Ein Walkaway gibt dir Zeit, dir selbst zu begegnen. In der Natur ganz auf dich gestellt kannst du deinem Herzschlag lauschen, Verbindung aufnehmen zur lebendigen Vielfalt um dich herum und der Vielfalt in dir selbst.

Warum sollten mein Sohn oder meine Tochter daran teilnehmen?

Teenager sind geheimnisvolle Wesen. 

Rebellisch und kreativ, gefällig oder provozierend, können sie Eltern und Lehrer in den Wahnsinn treiben. Sie durchlaufen eine komplexe Umstrukturierung – körperlich, seelisch, neurologisch. Manchmal ziehen sie sich scheinbar gänzlich zurück: 

Wegen Umbau geschlossen! 

Gerade im Jugendalter besteht ein starkes Bedürfnis des Herzens, ernst genommen und angenommen zu werden. Grundbedürfnisse wie das nach Orientierung, nach der Erfahrung und dem Überschreitung eigener Grenzen, nach echter Gemeinschaft und die Suche nach Sinn rücken in den Vordergrund. Warum bin ich überhaupt hier? 

Die Umwelt (Eltern, Schule, Arbeit) spricht aber in erster Linie den Schul- und Leistungsaspekt an, die Jugendlichen sollen funktionieren. Viele Jugendliche fühlen sich alleingelassen, völlig unverstanden von ihrer Umgebung, oft auch einfach ignoriert. 

Übergangsgestaltung bedeutet, dem Wachsen und Werden, dem Wüten und Wandeln Raum und Beachtung zu schenken, die Jugendlichen zu begleiten, ihnen Freiräume anzubieten, in denen sie sich erproben und spüren können. Sie einzuladen, in die Welt der Erwachsenen und ihnen Rüstzeug zu geben, um mündige und auch tragende Mitglieder unserer Gesellschaft zu werden.  

Was hebe ich davon?

Vieles ändert sich. Ich möchte endlich mein Leben selbst in die Hand nehmen. Ich möchte mich aus den Fesseln der elterlichen Regeln befreien. Gleichzeitig weiß ich, dass sie es eigentlich nur gut mit mir gemeint haben. Trotzdem fällt mir schwer, ihnen noch zu glauben. So vieles möchte ich anders machen. Vieles möchte ich selbst ausprobieren. Niemand soll mir sagen, wie das geht, sondern ich möchte es selbst verstehen. Viele Gedanken machen mich schwermütig den Kopf. Oft ist dort ich richtig Chaos. Unbekannte Gefühle kommen über mich.

Der Walkaway ist eine Zeit, wo diese heiligen Fragen ein Stück weit klarer werden können. Dabei hilft dir die Kraft der Natur. Sie fordert dich heraus und wir begleiten dich dabei.

 


Wie läuft das ab?

Der Walkawy dauert 3 -4 Tage. Idealerweise werden die Jugendlichen von ihren Eltern zu dem Lagerplatz, der am Rand eines Waldes liegt, gebracht. Bei der Verabschiedung findet schon das erste kleine Ritual statt.  Wir sind ein Team von vier erfahrenden Begleitern und zeigen den Jugendlichen  am ersten Tag den Platz und den Wald . Am Abend sitzen wir am Lagerfeuer und  es können noch offene Frage geklärt werden. An dem 2. Tag bereiten wir die Teilnehmer auf ihre Solozeit vor, die in der Nacht zum 3. Tag sein wird. Am dritten Tag,  nachdem die Jugendlichen aus ihrer Solozeit  zurück gekommen sind, gibt es Zeit, in der sie das Erlebte teilen können, bevor es zusammen mit den Eltern ein kleines Festessen gibt. 

 

21.-23. Juni 2019  in der Nähe von Bad Belzig 

 

19.-21. Juli 2019  in der Nähe von Bad Belzig